IT-Trends für den Mittelstand

Ohne IT-Systeme geht auch bei Mittelständlern nichts mehr. Fast alle Geschäftsprozesse erfordern spezielle Anwendungen. Deshalb stellt sich die kritische Frage: Was dürfen die Datensicherheit und Verfügbarkeit der IT-Systeme kosten? Oder besser: Wie teuer wird es, wenn die IT (über mehrere Stunden) ausfällt? Die ACS Solutions und die envia TEL haben für unterschiedliche Branchen differenzierte Antworten.

Wenn ein IT-System unternehmenskritisch ist

Torsten Albrecht nennt ein einfaches Beispiel: Ein Maschinenbauunternehmen nutzt für die Steuerung und Verwaltung seiner Materiallager ein modernes ERP-System. Gelieferte Bauteile haben keinen festen Platz mehr im Lager, sondern werden vom ERP-System möglichst effizient, d. h. „chaotisch“ abgelegt. Wenn das ERP-System ausfällt, steht die Fertigung mangels Material sehr schnell still. Das kostet pro Schicht etwa 40 Tsd. Euro. Die Verfügbarkeit des ERP-Systems hat also eine unternehmenskritische Bedeutung und erfordert eine angemessene Absicherung.

Das ERP-System wird jetzt im Hochsicherheits-Rechenzentrum der envia TEL betrieben und von ACS betreut. Hier sind alle Systeme auf Ausfallsicherheit und Hochverfügbarkeit optimiert. So ist die ERP-Software auf 10 virtualisierte Server verteilt, sodass ein Hardwareausfall keinen Einfluss auf die Verfügbarkeit hat. Die schnelle Datenverbindung zum Maschinenbauunternehmen ist abhörsicher verschlüsselt und über zwei verschiedene Gebäudezugänge redundant ausgelegt. Der Maschinenbauer hat sich bewusst für ein externes Rechenzentrum entschieden, weil er sich auf seine Hauptaufgaben konzentrieren will und diese Lösung sicherer und kostengünstiger ist, als eine vergleichbare interne Lösung.

Der eigene IT-Technikraum kann problematisch werden

„Viele Mittelständler halten eine IT-Infrastruktur im eigenen Haus immer noch für die beste Lösung. Das hält einer kritischen Überprüfung in aller Regel nicht stand“, so der ACS-Vertriebsleiter. Er nennt die physische Absicherung der Systeme, wie USV-Anlagen und Brandschutz, bis hin zu ausgefeilten Redundanzkonzepten. „Zusätzlich kommen Kosten für die IT-Security und für ausreichend qualifizierte IT-Mitarbeiter hinzu. Das wird durch die gestiegene Komplexität für die meisten Mittelständler recht teuer“, fasst Torsten Albrecht zusammen.

ACS Solutions stellt für Geschäftskunden hoch standardisierte, flexible und effiziente IT-Lösungen bereit und arbeitet hier eng mit envia TEL zusammen. Der Telekommunikationsdienstleister betreibt in Taucha bei Leipzig einen der modernsten Datacenter-Standorte in Deutschland. Das Rechenzentrum unterliegt deutschen Datenschutzbestimmungen und ist nach dem international anerkannten IT-Sicherheitsstandard ISO/IEC 27001 zertifiziert. Alle relevanten Infrastrukturkomponenten sind mehrfach ausgelegt und auch bei der physischen Sicherheit auf dem neuesten Stand der Technik. Als Datacenter-Anbieter kann envia TEL die Anlagen sehr wirtschaftlich betreiben und die Kosten auf eine Vielzahl von Anwendern verteilen.

Sicherheit und Verfügbarkeit von Datenverbindungen

Wenn ein Mitarbeiter von zu Hause aus auf die Daten im Unternehmen zugreifen will oder mehrere Standorte miteinander vernetzt werden sollen, spielt die Sicherheit und Verfügbarkeit der Datenverbindung eine entscheidende Rolle. Für einen IT-Dienstleister wie ACS sei es kein Problem, dafür ein sogenanntes virtuelles privates Netzwerk (VPN) einzurichten. Ein VPN verschlüsselt den kompletten Datenverkehr und sorgt, wie in einem geschützten Datentunnel, für eine abhör- und manipulationssichere Verbindung. „Bei den Datenverbindungen vertrauen wir trotzdem lieber auf den Service von envia TEL“, erläutert Torsten Albrecht. Große Provider wie envia TEL nutzen für den Transport von sensiblen Sprach- und Datenpaketen das Verfahren „Multiprotocol Label Switching“ (MPLS). Das bringt aus Sicht von ACS den Vorteil, dass auch komplexe Anforderungen wie die verschlüsselte Verbindung zwischen mehreren Standorten zuverlässig und gut administriert werden können. Verfügt ein Unternehmen über zwei voneinander unabhängige Datenverbindungen, sorgt MPLS automatisch für deren Koordination.

Beispiele für Engagement und Flexibilität

Torsten Albrecht nennt die stärkere Vernetzung als wichtigen IT-Trend, der alle Mittelständler trifft. Was aktuell bei Industrie 4.0 umgesetzt werde, fordere jeden Zulieferer heraus und gelte auch für Branchen wie Handel, Finanzdienstleistungen, Versicherungen, Dienstleistungen, Logistik und nicht zuletzt auch für die öffentliche Verwaltung. „Dabei geht es immer um sichere und schnelle Datenverbindungen und eine sichere Datenablage in einem möglichst ISO-zertifizierten Rechenzentrum. Hier arbeiten wir nach Möglichkeit mit envia TEL zusammen“, hebt der ACS-Vertriebsleiter hervor. Er sieht die Flexibilität, das Kosten-/Nutzenverhältnis und die Zuverlässigkeit vieler Provider als eher kritisch.

Als Beispiel nennt er ein Projekt zur Datenanbindung einer Niederlassung in Norwegen. Die Verbindung kam wegen nicht erkennbarer Probleme zunächst nicht zustande. Da die Strecke über mehrere Leitungsanbieter gekoppelt werden musste, konnte der Fehler aus der Ferne nicht lokalisiert werden. „Erst durch das Engagement von envia TEL wurde das Problem gelöst. Ein Mitarbeiter ist mit seinen Messinstrumenten nach Norwegen gefahren und hat dort einen falsch konfigurierten Router gefunden“, berichtet der ACS-Vertriebsleiter. Er betont auch die Bereitschaft, möglichst flexible und bei Bedarf auch unkonventionelle Wege zu gehen. Wenn Leitungsverbindungen zu teuer sind, nutze envia TEL auch Richtfunkstrecken. „Eine solche Flexibilität ist nur durch engagierte Mitarbeiter möglich. Das schätzen wir an envia TEL“, fasst der ACS-Vertriebsleiter seine Bewertung zusammen.

Möchten Sie mehr zum Datacenter Leipzig erfahren?

Finden Sie heraus, was das Datacenter Leipzig für Ihr Unternehmen tun kann.

Zur Übersichtseite

Nehmen Sie jetzt Kontakt zu uns auf!

Unsere Mitarbeiter stehen Ihnen gern für alle Fragen zur Verfügung. Schreiben Sie uns eine Nachricht oder rufen Sie uns an!
Die von Ihnen eingegebenen Daten werden ausschließlich zur Beantwortung Ihrer Anfrage verwendet.

Rufen Sie uns kostenfrei an. 0800 7238838

Ich habe die Datenschutzhinweise gelesen.

Ihr Browser ist veraltet!

Um den vollen Funktionsumfang dieser Website nutzen zu können, installieren Sie bitte eine aktuellere Version des Internet Explorers oder nutzen einen anderen, modernen Browser, wie zum Beispiel Mozilla Firefox oder Google Chrome. Browser aktualisieren

×